Case study

Massachusetts Institute of Technology (MIT)

Hintergrund

  • Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) ist eine private Forschungsuniversität in Cambridge (Massachusetts, USA) mit Schwerpunkt auf der Bildung und Forschung im wissenschaftlichen, technischen und technologischen Bereich.
  • Mark Silas, Associate Director of Operations and Infrastructure, leitet das Team, das für die Technologien zur Bereitstellung von Services und zur Aufrechterhaltung der Kommunikation an der Universität zuständig ist. Dieses Aufgabengebiet umfasst auch die Entwicklung wichtiger IT-Projekte auf dem Campus und in den Rechenzentren des MIT sowie die Verantwortung für Server- und Systemverwaltung, Virtualisierung, Netzwerken und Sicherheit.

IT-Monitoring-Bedarf

  • Das MIT hat eine komplexe Infrastruktur, die ca. 2500 Server in drei Rechenzentren im Großraum Boston umfasst. Die Hochschule hatte zuvor selbst entwickelte Monitoring-Tools auf Basis von Nagios eingesetzt. Die Umgebung hatte eine Größe erreicht, bei der die Nagios-Plattform an ihre Grenzen stieß. Das MIT musste eine Möglichkeit finden, seine Investition in auf eine neue Basis zu stellen.

Darum war Opsview die richtige Lösung

  • Das MIT entschied sich vor allem aufgrund der Skalierbarkeit und der einfachen Migration von Nagios für Opsview. Opsview basiert auf der Open-Source-Plattform Nagios. Deshalb konnte das MIT seine vorhandene Monitoring-Infrastruktur vollständig weiter nutzen. Durch die sofort einsatzbereiten Service-Checks, konfigurierbaren Dashboards und Berichtfunktionen von Opsview war der Funktionsumfang jedoch erheblich größer. Das MIT kann jetzt das Management seiner gesamten Infrastrukturumgebung in einer einheitlichen Ansicht anzeigen.
  • Mit Opsview kann das MIT seine Arbeitslast auf mehrere Server verteilen. Dadurch wurden die Benachrichtigungszeiten und die Performance erheblich verbessert. Dies ermöglicht es dem Team, sich verstärkt der proaktiven Bekämpfung von Ausfällen zu widmen. Zudem kann das MIT den Status und die Performance der Infrastruktur jetzt in einem einzigen Fenster überprüfen.